Priva Österreich expandiert Vertriebsnetz

Kaarst | Montag, 9. Dezember 2013

Um seine Installationspartner in der Alpenrepublik optimal zu betreuen, hat der Gebäudeautomationsspezialist Priva Building Intelligence seit Mai 2010 ein eigenes Vertriebsbüro in Österreich, mit Stefan Mayer als Vertriebsgebietsleiter. "Ich bin Ansprechpartner für alle Partner, bei technischen Problemen ebenso wie für Produktpräsentationen beim Endkunden", betont der erfahrene MSR-Profi. Diese umfassende Partnerbetreuung bewährt sich - seit der Übernahme des Vertriebsgebiets konnte Mayer die Zahl der Priva-Partner in Österreich verfünffachen.

Echte Betreuung statt nur Akquisition

Freilich zählt die Neukundenakquisition zu Mayers Kernaufgaben, wobei das Augenmerk tragfähigen, langfristigen Partnerschaften gilt. Im Fokus stehen Betriebe, die mit Priva-Systemen kompetent individuell an die Anforderungen der Kunden angepasste Gebäudeautomationslösungen umsetzen. Damit Endkunden wirklich optimale Lösungen bekommen, können Partner nicht nur Produktschulungen für Techniker, Bereichsleiter und Geschäftsführer in Anspruch nehmen, sondern auch auf die fachliche Kompetenz von Mayer zurückgreifen. Er ist seit über 20 Jahren in der MSR- und Gebäudeautomationsbranche aktiv.

Mayer bietet Partnern auf Wunsch Unterstützung schon bei der Projektkalkulation, später auch bei der Vorstellung der Priva-Lösungen und ihrer Vorteile bei Endkunden. Ein besonderer Trumpf ist seine technische Erfahrung, dank der er auch als qualifizierte technische Anlaufstelle fungiert. Das gilt für die Projektplanung mit Priva-Produkten ebenso wie für technische Fragen in der Umsetzung. Da ist der persönliche Kontakt für österreichische Partner oft von unschätzbarem Wert, ist Mayer überzeugt. Er hat direkteren Einblick in die Aufgabenstellungen als der Remote-Support in Deutschland - und zudem ist er mit den regionalen Gepflogenheiten vertraut.

Mit Partnern im Aufwind

Damit Priva-Partner auf dem aktuellsten Stand bleiben, welche Möglichkeiten Priva-Systeme bieten und wo sie erfolgreich zum Einsatz kommen, organisiert Mayer jährliche Roadshows für das gesamte Netzwerk. Zudem nimmt er Messen und Eventtage wahr, um Priva als Lösung und Marke sowohl potenziellen Partnern als auch Endkunden näherzubringen. Solche Veranstaltungsbesuche sind unverzichtbar, um aktuelle Markttrends zu erkennen und bewerten - was wertvolles Feedback für die Priva-Entwicklungsabteilung bedeutet.

Die Strategie der engen Zusammenarbeit mit den regionalen Partnerbetrieben hat sich jedenfalls bewährt. Gab es 2010 gerade einmal vier Priva-Partnerbetriebe in Österreich, sind es mittlerweile schon mehr als 20. Dieser Aufwärtstrend wird sich weiter fortsetzen, auch dank neuer Produkte und Lösungen. Ein aktueller Schwerpunkt ist dabei das Energiemanagement mit TC Energy - eine Online-Applikation, die das Identifizieren von Energiesparpotenzialen erleichtert.

Über Priva

Mit ihren Lösungen für Gebäudeautomation gehört die Priva Building Intelligence GmbH zu den aufstrebenden Unternehmen im Bereich Gebäudeautomation. Innovative Produkte von Priva werden grafisch programmiert, innovativ angewendet und schnell verbaut. Priva Gebäudeautomation spart Zeit und bietet Sicherheit bei der Anwendung. Die deutsche Tochtergesellschaft der niederländischen Priva B.V. ist für die D-A-CH Länder verantwortlich.

Priva B.V., De Lier, ist Welt-Marktführer auf dem Gebiet der Gewächshausautomation, Marktführer der Gebäudeautomation in den Niederlanden und weltweit mit insgesamt acht Tochtergesellschaften unter anderem in Großbritannien, China und Kanada vertreten. Als Familienunternehmen setzt Priva seit über 55 Jahren auf Partnerschaft. Gemeinsam mit den zertifizierten Partnern bietet Priva den Kunden eine globale Plattform für hochwertige Hardware, Software und Dienstleistungen.