Priva TC Energy 2.0: Einfacher Energiesparen

Kaarst | Montag, 2. Dezember 2013

Energiemanagement-Tool bietet nun Auswertung in Gradtagen

Grob 40 Prozent der Betriebskosten eines Gebäudes entfallen auf Energiekosten, beimanchen Objekten liegt der Anteil noch merklich höher. Dementsprechend groß sind die Einsparpotenziale, wenn sie denn identifiziert werden können. Eben dabei hilft die vom Gebäudeautomationsexperten Priva angebotene Online-Anwendung TC Energy, welche die Ist-Situation von Objekten in der aktuellen Version 2.0 noch präziser erfassen kann. Das Tool bereitet Daten zum Energieverbrauch nun auch noch greifbarer auf. Energiespezialisten haben so beispielsweise die Möglichkeit, Energieanalysen mit Gradtagen entsprechend nationalen Normen vorzunehmen, um den Energieverbrauch zu bewerten und Sparmaßnahmen zu definieren.

Vereinfachte Verbrauchsbewertung

TC Energy basiert auf Privas Gebäudemanagement-Familie Top Control und ergänzt diese ohne großen Installationsaufwand um ein Energiemanagement. Bei Version 2.0 hat Priva dabei das Hauptaugenmerk auf funktionelle Erweiterungen gelegt, die das Tool noch hilfreicher machen. So ist nun auch eine Analyse in Gradtagen - ein Maß für die Differenz zwischen Raum- und Außentemperatur über einen bestimmten Zeitabschnitt, das der Einschätzung des Heizenergieverbrauchs dient - möglich. Neben der Raumtemperatur ist dafür auch ein Wert für die Witterungstemperatur nötig, den die meisten Top-Control-Installationen ohnehin schon erfassen.

TC Energy berücksichtigt bei Gradtagsanalysen die schon innerhalb der DACH-Region unterschiedlichen Berechnungsnormen und hilft damit, den Gas-, Öl- oder Wärmeverbrauch korrekt entsprechend nationalen Bestimmungen zu bewerten. Wie schon bei bisherigen Benchmark-Berichten bietet TC Energy auch hier eine grafische Auswertung, die Energieberatern die Interpretation der Daten leicht macht. So ist klar ersichtlich, wie sich der Verbrauch in Bezug auf Gradtage über mehrere Jahre entwickelt. Insbesondere kann man visuell nachvollziehen, ob es den gewünschten Rückgang gibt.

Das Gesamtbild erfassen

Um ein optimales Energiemanagement zu gewährleisten, müssen alle relevanten Daten zu einem Gebäude erfasst werden. Daher hat TC Energy 2.0 entsprechende Optionen erweitert. So ist es nun möglich, die Gebäudefläche ganz einfach über das Web-Interface zu korrigieren, um beispielsweise Zubauten zu berücksichtigen. Zudem können nun vor Ort gelagerte Brennstoffe wie zum Beispiel Öl mit eigenen Umrechnungsfaktoren für Primärenergie und CO2-Emissionen konfiguriert werden. Ebenso bietet der TC Energy Configurator nun einen "Anschlusspunkt Kälte", um - ähnlich der Fernwärme - zugekaufte Kälte korrekt zu berücksichtigen.

TC Energy 2.0 ist insbesondere für den Zugriff auf bestehende Priva-Projekte gedacht. Voraussetzung auf Kundenseite sind dabei lediglich ein Gebäudeleitsystem von Priva und eine Internetverbindung. Für Priva-Partner wiederum bietet die TC Energy-Webseite nunmehr eine verbesserte Übersicht über Kunden, Projekte und zugehörige Statuswerte.

Über Priva

Mit ihren Lösungen für Gebäudeautomation gehört die Priva Building Intelligence GmbH zu den aufstrebenden Unternehmen im Bereich Gebäudeautomation. Innovative Produkte von Priva werden grafisch programmiert, innovativ angewendet und schnell verbaut. Priva Gebäudeautomation spart Zeit und bietet Sicherheit bei der Anwendung. Die deutsche Tochtergesellschaft der niederländischen Priva B.V. ist für die D-A-CH Länder verantwortlich.

Priva B.V., De Lier, ist Welt-Marktführer auf dem Gebiet der Gewächshausautomation, Marktführer der Gebäudeautomation in den Niederlanden und weltweit mit insgesamt acht Tochtergesellschaften unter anderem in Großbritannien, China und Kanada vertreten. Als Familienunternehmen setzt Priva seit über 55 Jahren auf Partnerschaft. Gemeinsam mit den zertifizierten Partnern bietet Priva den Kunden eine globale Plattform für hochwertige Hardware, Software und Dienstleistungen.