Zuverlässige Hardware, intuitive Software für die Gebäudeautomation

Kaarst | Montag, 8. September 2014

Priva Blue ID und Top Control 8 Gebäudeautomation auf höchstem Niveau

Mit der Einführung von Priva Blue ID setzt Priva neue Maßstäbe im Markt für Gebäudeautomation. Die Kombination aus zuverlässiger Hardware und intuitiver Software unterstützt Gebäudeverwalter dabei, ihre Gebäude noch effizienter zu betreiben. Für Installateure, Gebäudeverwalter und Nutzer eröffnet Priva Blue ID und Top Control 8 eine ganze Welt neuer Möglichkeiten.

„Wir möchten unseren Kunden dabei helfen, das Beste aus ihren Gebäuden herauszuholen - und zwar auf intuitive und möglichst einfache Weise“, beschreibt Priva-Produktmanager Leo Hitzert die Leitgedanken bei der Einführung der neuen Systemgeneration. Als Produktmanager war Hitzert von Anfang an intensiv an der Entwicklung von Priva Blue ID beteiligt. „Ausgangspunkt für die Entwicklung von Priva Blue ID war eine internationale Marktstudie, mit der wir die Bedürfnisse von Gebäudeverwaltern, Nutzern und Installateuren untersucht haben.“

Bedürfnisse erkennen

„Wir haben in mehreren Ländern insgesamt mehr als 100 Interviews mit Endnutzern und Priva-Partnern geführt. Dank dieser Gespräche konnten wir uns ein klares Bild davon machen, welche Aspekte für Nutzer, Gebäudeverwalter und Installateure in der kommenden Generation unseres Gebäudeautomationssystems wichtig sein würden. Betriebssicherheit, Wahlfreiheit, Benutzerfreundlichkeit und Flexibilität beim Bedienkonzept waren Aspekte, die immer wieder besonders deutlich angesprochen wurden“, fasst Hitzert die wichtigsten Ergebnisse der Bestandsaufnahme zusammen.

Fachkräfteknappheit

Ein wichtiges Ergebnis unserer Befragung war auch, dass alle Gesprächspartner signalisierten, dass es immer schwerer wird, qualifizierte Fachkräfte aus dem Bereich zu finden.

„Gut ausgebildete Mess- und Regeltechniker sind schon heute schwer zu finden. Betrachtet man die Bewerberzahlen für technische Ausbildungen, wird sich diese Entwicklung in den kommenden Jahren noch verstärken“, erklärt Hitzert. „Bei der Entwicklung von Priva Blue ID und Top Control 8 haben wir dementsprechend versucht, möglichst viele Fachkenntnisse direkt in das Produkt zu integrieren.“

Immer und überall verfügbar

Die internationale Marktstudie zeigte auch sehr deutlich, dass eine starke Nachfrage nach einem vollständig webbasierten System besteht. Hitzert: „Auch diesem Bedarf haben wir bei der Entwicklung von Priva Blue ID Rechnung getragen. Durch die Entscheidung für diese Technologie können sowohl Endnutzer als auch Installateure von jedem gewünschten PC aus ferngesteuert auf Priva Blue ID zugreifen und das System bedienen.“

Maximale Wahlfreiheit

Auch in einem weiteren Bereich sorgt Priva Blue ID für maximale Flexibilität. Unternehmen, die Gebäudeautomationssysteme einsetzen, legen sehr viel Wert auf Wahlfreiheit. Auch in dieser Hinsicht sind Priva Blue ID und Top Control 8 laut Hitzert voll und ganz auf die Nutzerbedürfnisse abgestimmt. „Endnutzer werden Eigentümer der Software und können jederzeit auf die neueste Version der Projektdatenbank zugreifen, die auf dem Controller gespeichert ist. Dadurch sind sie frei in ihren Entscheidungen darüber, an wen sie Wartung und Service ihrer Anlage(n) vergeben.“ Dank der Integration des BACnet-Protokolls in den Controller kann Priva Blue ID beliebig mit anderen Management- und Automatisierungssystemen kombiniert werden, die BACnet unterstützen. „Anlageneigentümern stehen damit alle Möglichkeiten zum Einsatz anderer Systeme offen.“

„Lifeline“ bestimmt das äußere Erscheinungsbild

Die Namensgebung der neuen Generation der Gebäudeautomatisierungstechnik von Priva zeigt sich auch im einzigartigen Erscheinungsbild der Priva Blue ID-Hardware. „Alle Komponenten von Priva Blue ID haben an der Frontseite eine blau beleuchtete Linie und in der Mitte ein blau beleuchtetes Priva-Logo. Die Linie wird von uns auch als Lifeline bezeichnet. Wenn die Lifeline konstant leuchtet, befindet sich das System in einem fehlerfreien Betriebszustand. Wenn ein bestimmtes Modul gestört ist, beginnt die Lifeline des betreffenden Moduls zu blinken. So können Nutzer und Servicetechniker auf einen Blick erkennen, welche Module überprüft werden müssen.“

Nachhaltigkeit

Die Entscheidung für eine blau beleuchtete Linie lag für Hitzert auf der Hand. „Priva und die Farbe Blau gehören seit vielen Jahren untrennbar zusammen. Auch dieser Aspekt macht Priva Blue ID zu etwas Besonderem. Während Priva Blue ID Unternehmen dabei hilft, ihren Energieverbrauch zu minimieren, spielt Nachhaltigkeit schon bei der Auswahl der verwendeten Materialien eine wichtige Rolle.“

Hohe Erwartungen

Chief Operating Officer Reinder Prins von Priva verbindet mit der Einführung von Priva Blue ID hohe Erwartungen. „Die ersten Reaktionen unserer Partner zeigen eine große Begeisterung. Viele ihrer Wünsche finden sich im Gesamtkonzept wieder, insbesondere im Bereich Schnelligkeit und Einfachheit. Unsere Partner und Endnutzer müssen sich blind auf Priva als Produzent hochwertiger Produkte verlassen. Mit der Einführung von Priva Blue ID festigen wir unseren Ruf als führender Anbieter im Markt für Gebäudeautomation. Vor allem die einfache Bedienung ist außergewöhnlich. Nicht ohne Grund sprechen wir von Building control by intuition.“

Wenn sie weitere Informationen haben möchten, bitte kontaktieren Sie uns!

Priva Blue ID und Top Control 8 Gebäudeautomation auf höchstem Niveau
Priva Blue ID und Top Control 8 Gebäudeautomation auf höchstem Niveau
Priva Top Control 8

Über Priva

Mit ihren Lösungen für Gebäudeautomation gehört die Priva Building Intelligence GmbH zu den aufstrebenden Unternehmen im Bereich Gebäudeautomation. Innovative Produkte von Priva werden grafisch programmiert, innovativ angewendet und schnell verbaut. Priva Gebäudeautomation spart Zeit und bietet Sicherheit bei der Anwendung. Die deutsche Tochtergesellschaft der niederländischen Priva B.V. ist für die D-A-CH Länder verantwortlich.

Priva B.V., De Lier, ist Welt-Marktführer auf dem Gebiet der Gewächshausautomation, Marktführer der Gebäudeautomation in den Niederlanden und weltweit mit insgesamt acht Tochtergesellschaften unter anderem in Großbritannien, China und Kanada vertreten. Als Familienunternehmen setzt Priva seit über 55 Jahren auf Partnerschaft. Gemeinsam mit den zertifizierten Partnern bietet Priva den Kunden eine globale Plattform für hochwertige Hardware, Software und Dienstleistungen.