Priva Best Practice Day 2015

Kaarst | Donnerstag, 24. September 2015

Netzwerk für Priva Partner, Gebäudebetreiber und Fachplaner

Auch in diesem Jahr überzeugte der Priva Best Practice Day mit seinen vielfältigen Angeboten um Workshops und Preisverleihung für herausragende Priva Referenzen.

Auf dem Priva Best Practice Day 2015 erhielten Priva Partner, Gebäudebetreiber sowie Fachplaner die Möglichkeit im familiären Rahmen zu Netzwerken und ihre Erfahrungen mit Priva Technologien auszutauschen.

Die Teilnehmer konnten zwischen zwei Workshops wählen. Von den rund 60 Teilnehmern haben sich über die Hälfte für den Workshop ,Priva Remote Management, VPN' begeistert. Schwerpunkt des Workshops war das Thema ,Erreichbarkeit'. In diesem Workshop wurde erstmals das neue Produkt Priva Remote Management vorgestellt, welches eine einfache Verbindung mit TC Engineer zum Projekt über das Internet ermöglicht. Der zweite Workshop zu dem Thema Priva Top Integration, wurde von dem Gastreferenten Dipl.-Ing. Kai Ferdinandt, ICONICS, moderiert. Inhalt war die Funktion und Anwendung von Priva Top Integration: Eine Priva Software, auf Basis von GENESIS, die alle Teilsysteme eines Gebäudes auf einer Oberfläche zentral für Gebäudebetreibende visualisiert.

Und noch viel mehr: Selbstverständlich wurde auf dem Priva Best Practice Day der Priva Best Practice Award vergeben. Im Vorfeld hatten sich Priva Partner mit ihren Projekten um den Best Practice 2015 beworben. Die überzeugendste Priva Anwendung wurde auf dem Priva Best Practice Day mit dem Priva Award ausgezeichnet. Die Jury, bestehend aus den Teilnehmern, wählte ihren Favoriten.

In diesem Jahr überzeugte mit einer besonders herausragenden Arbeit die Firma Cofely Zürich, mit der Projektumsetzung der Schweizer Großbank Filiale St. Gallen. Auf den zweiten Platz wurde die Firma Thomas Konrad MSR-Technik, mit ihrem Projekt zum Thema Process Analysis Tool gewählt. Den 3. und 4. Platz belegten die Priva Partner Philipp Jurt, Alpiq InTec Ost AG und Jürgen Ressel, Hubert Niewels GmbH. „Die Vorträge zur Projektumsetzung haben meine Erwartungen übertroffen. Unsere Partner haben gezeigt, welche hervorragende Arbeit sie beim Kunden leisten“, erklärte Priva Geschäftsführer Frank Hühren.

Der Gewinner Cofely erhielt in Anlehnung an den Workshop Priva Top Integration einen 5-tägigen Schulungsgutschein für GENESIS32 bei der Firma ICONICS. Alle Referenten bekamen Urkunden für ihren beispielgebenden Einsatz von Priva Technologie.

Priva Best Practice Day 2015
Priva Best Practice Day 2015

Über Priva

Mit ihren Lösungen für Gebäudeautomation gehört die Priva Building Intelligence GmbH zu den aufstrebenden Unternehmen im Bereich Gebäudeautomation. Innovative Produkte von Priva werden grafisch programmiert, innovativ angewendet und schnell verbaut. Priva Gebäudeautomation spart Zeit und bietet Sicherheit bei der Anwendung. Die deutsche Tochtergesellschaft der niederländischen Priva B.V. ist für die D-A-CH Länder verantwortlich.

Priva B.V., De Lier, ist Welt-Marktführer auf dem Gebiet der Gewächshausautomation, Marktführer der Gebäudeautomation in den Niederlanden und weltweit mit insgesamt acht Tochtergesellschaften unter anderem in Großbritannien, China und Kanada vertreten. Als Familienunternehmen setzt Priva seit über 55 Jahren auf Partnerschaft. Gemeinsam mit den zertifizierten Partnern bietet Priva den Kunden eine globale Plattform für hochwertige Hardware, Software und Dienstleistungen.