Priva unterstützt action medeor in Tönisvorst

Kaarst | Donnerstag, 19. Februar 2015

Das Medikamentenhilfswerk action medeor in Tönisvorst setzt sich seit fast 50 Jahren für eine bessere und nachhaltige Gesundheitsversorgung der Menschen in Entwicklungsländern ein. 2012 verschickte das Hilfswerk rund 235 Tonnen Arzneimittel und medizinische Bedarfsartikel an Gesundheitsstationen auf der ganzen Welt. Darüber hinaus ist action medeor in der pharmazeutischen Fachberatung aktiv, leistet akute Nothilfe im Katastrophenfall und fördert lokale Gesundheitsprojekte. Zwei Beispiele aus der Praxis des Medikamentenhilfswerks:

Kampf gegen Malaria

In Baguida, einer Gesundheitsstation östlich der Hauptstadt Lomé in Togo, herrscht fast jeden Tag Andrang. Viele Patienten leiden an Malaria und warten in der Station auf eine Behandlung und lebenswichtige Medikamente. „Alleine im vergangenen Jahr hatten wir über 5.000 Malariafälle“, sagt Dr. Badaboué Lantame, ärztlicher Leiter in Baguida. Malaria kann unbehandelt zum Tod führen. Mit Hilfe von action medeor erhalten in Baguida arme Patienten die Medikamente deshalb kostenfrei. Außerdem führt action medeor in den umliegenden Dörfern Aufklärungsveranstaltungen durch und verteilt Moskitonetze an die betroffene Bevölkerung.

Solartechnologie für Gesundheit

Gesundheitsstationen sind auf Strom angewiesen, vor allem für Behandlungen in den Abendstunden oder Notfälle in der Nacht. Aber auch für den Einsatz medizinischer Geräte und die gekühlte Lagerung von Medikamenten wird Strom benötigt. Gerade in den ländlichen Regionen Afrikas ist die Stromversorgung oft sehr schlecht. Als Lichtquelle taugen Kerosin- und Petroleumlampen nur bedingt. Die Lichtabgabe ist häufig zu schwach und die giftigen Abgase der Lampen reizen die Augen und die Atemwege. Das Medikamentenhilfswerk hat in Tansania die Installation von fünf Solaranlagen unterstützt. Die Nutzung der Sonnenenergie verbessert auf nachhaltige Weise die Gesundheitsversorgung der Menschen vor Ort.

Anke Engelke, Botschafterin Action medeor, Copyright: action medeor
Anke Engelke, Botschafterin Action medeor, Copyright: action medeor

Über Priva

Mit ihren Lösungen für Gebäudeautomation gehört die Priva Building Intelligence GmbH zu den aufstrebenden Unternehmen im Bereich Gebäudeautomation. Innovative Produkte von Priva werden grafisch programmiert, innovativ angewendet und schnell verbaut. Priva Gebäudeautomation spart Zeit und bietet Sicherheit bei der Anwendung. Die deutsche Tochtergesellschaft der niederländischen Priva B.V. ist für die D-A-CH Länder verantwortlich.

Priva B.V., De Lier, ist Welt-Marktführer auf dem Gebiet der Gewächshausautomation, Marktführer der Gebäudeautomation in den Niederlanden und weltweit mit insgesamt acht Tochtergesellschaften unter anderem in Großbritannien, China und Kanada vertreten. Als Familienunternehmen setzt Priva seit über 55 Jahren auf Partnerschaft. Gemeinsam mit den zertifizierten Partnern bietet Priva den Kunden eine globale Plattform für hochwertige Hardware, Software und Dienstleistungen.